Tobias Wallisser

Tobias

Tobias Wallisser studierte von 1990 bis 1996 Architektur an der TU Berlin und der Universität Stuttgart. Anschließend erwarb er den Postgraduate Master of Science in Advanced Architectural Design an der Columbia University, New York.

Er arbeitete als Architekt im Büro KTP, bei Asymptote und bei UNStudio van Berkel & Bos, wo er 2001 die Stelle als Creative Director übernahm. Zusammen mit Ben van Berkel war er u.a. für das Mercedes-Benz Museum in Stuttgart und den Bahnhof in Arnheim verantwortlich.

Im Jahr 2007 gründete Wallisser zusammen mit Chris Bosse und Alexander Rieck das Büro LAVA (Laboratory for Visionary Architecture). Das Büro arbeitet als internationales Netzwerk von Spezialisten mit Standorten in Stuttgart, Berlin und Sydney. Die Projekte zeichnen sich durch einen unkonventionellen Umgang mit aktuellen Fragen der Zeit aus;  Themen wie der sinnvolle Umgang mit Ressourcen oder das kreative Potential moderner Fertigungsmethoden für zeitgemäße Lebensräume bilden den Arbeitsschwerpunkt. Zur Zeit arbeiten 40 Mitarbeiter an den drei Standorten. Bekannt wurde das Büro mit dem Entwurf des Stadtzentrums für die als Co2-freien Stadt geplante Entwicklung von Masdar. Zur Zeit werden sind zwei Hochhäuser in Hangzhou, ein Forschungscampus in Riad sowie eine Jugendherberge in Bayreuth im Bau.

Tobias Wallisser ist seit 2006 Professor für Architektur und Innovative Bau- und Raumkonzepte an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart.

Zurück zur Übersicht
Zur optimalen Anzeige unserer Website, aktualisieren Sie bitte Ihren Internetbrowser. Jetzt aktualisieren