© Klaus Frahm / arturimages

Prof. Carsten Roth

In der 31. VitrA Projekt-Werkstatt stellt sich der Hamburger Architekt Prof. Carsten Roth vor. Er studierte u.a. bei Gustav Peichl, ist Mitglied in der Freien Akademie der Künste in Hamburg und seit 2003 Universitätsprofessor am Institut für Industriebau und Konstruktives Entwerfen der TU Braunschweig. Carsten Roth wurde durch seine feinsinnige und präzise Interpretation einer modernen Architektursprache in Hamburg und in Wien bekannt. So zum Beispiel für eine der wichtigsten deutschen PR-Agenturen am Hamburger Waterloohain, wo es gelang, aus polyspektral changierendem Edelstahlblech eine einzigartige Aufstockung für einen schlichten Gewerbebau aus den späten fünfziger Jahren zu kreieren. Zuletzt beantwortete er mit einem Neubau für BMW in Hamburg-Barsbüttel die Frage, wie sich die Eleganz einer Fahrzeug-Silhouette in Architektur übertragen lässt.

Carsten Roth zeigt einen Ausschnitt seiner aktuellen Projekte und stellt sich im Anschluss den Fragen von Architekturkritiker Dirk Meyhöfer zum Thema: „Was muss ein Architekt heute können?“ Wir ahnen seine Antwort: „Am besten alles!“

Prof. (i.V.) Dipl. Ing. Dirk Meyhöfer,
Architekturkritiker, Mitglied des Deutschen Werkbundes

Biografie

Zur optimalen Anzeige unserer Website, aktualisieren Sie bitte Ihren Internetbrowser. Jetzt aktualisieren